Linksfraktion fordert Öffnung der Notbetreuung für Alleinerziehende

Ab Montag schließen in den meisten sächsischen Landkreisen die Kitas und Schulen. Die Notbetreuung kann allerdings nicht von allen Alleinerziehenden in Anspruch genommen werden. Marika Tändler-Walenta, Sprecherin der Linksfraktion für Kindertagesstätten, fordert mehr Unterstützung und die Öffnung der Notbetreuung für Alleinerziehende. Außerdem fordert sie, die Kinder von Alleinerziehenden zudem bei einer möglichen schrittweisen Öffnung von Kindertageseinrichtungen bevorzugt zu berücksichtigen. Sie seien von der Corona-Pandemie besonders hart betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner