Corona-Stationen in Sachsen weitgehend ausgelastet

Die Krankenhäuser in Sachsen steuern weiter auf die Corona-Überlastungsstufe zu. Nach Angaben der Landesregierung sind aktuell 288 Intensivbetten mit Covid-Patienten belegt. Auf Normalstationen werden 1.189 Erkrankte behandelt. Damit sind die verfügbaren Corona-Betten zu rund 88 Prozent ausgelastet. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen erklärte, man müsse sich darauf einrichten, bald Covid-Patienten in andere Bundesländer auszufliegen. Auch in Thüringen und Sachsen-Anhalt wird die Lage in den Kliniken kritischer. In beiden Ländern sind jeweils noch 73 Intensivbetten verfügbar.

Quelle: MDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner